Tel. - Nr. : 09505 - 442 90 66     |  Mobil:  0178 - 878 2104 |    eMail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

trennlinie grau

            Atlaslogie Zentrieren Pferd 1

 

Atlaslogie für Pferde

 

 trennlinie grau

Die natürliche Schiefe des Pferdes dauerhaft auflösen!

 

 

Die Bedeutung des Atlas beim Pferd

 

Ebenso wie beim Menschen ist der Bereich um den Atlas (1. Halswirbel) beim Pferd eine höchst empfindliche, aber auch zugleich überaus zentrale Stelle in seinem Körper.

 

Höchst empfindlich deshalb, weil alle Nervenverbindungen zwischen Körper und Kopf entweder durch den Atlas oder an ihm vorbeilaufen. Der Atlas ist quasi das "Nadelöhr", welches alle Nerveninformationen passieren müssen. Sitzt der Atlas nicht in seiner zentralen Position, ist dieses "Nadelöhr" verengt, der Informationsfluss dementsprechend blockiert und in seiner Übertragungsleistung beeinträchtigt.

 

Mit Hilfe der Atlas-Ausrichtung wird der gesamte Nervenfluss zwischen Kopf und Körper befreit. Nach und nach können dadurch die verschiedensten körperlichen Einschränkungen verschwinden. Traumatische Erlebnisse, die in den Zellen gespeichert sind, können sich auflösen. Das Tier wird spürbarer ausgeglichener, und ruhiger. Innere Spannungen bauen sich ab. Schreckhafitgkeit bessert sich und Lethargie verschwindet mehr und mehr.


trennlinie grau

Das Pferd entwickelt spürbar mehr Lebensfreude,

entspannt sich und läuft gerade, runder und weicher.

trennlinie grau

 

 

Der Atlas ist für die Statik des Bewegungsapparates maßgeblich verantwortlich

Die Position des Atlas bestimmt und beeinflusst die Position aller übrigen Wirbel. Die Wirbelsäule stellt beim Menschen wie beim Pferd die Körpermitte dar. Mit ihr sind das Becken, die Beine, der Brustkorb samt Schultergürtel und der Kopf verbunden. Auf der Grundlage der Atlas-Ausrichtung haben alle Wirbel und alle Körperteile die Möglichkeit, sich wieder entsprechend ihrem Bauplan anatomisch korrekt auszurichten.
Ist der Atlas in seiner zentralen Lage, ist der gesamte Körper des Pferdes im Lot, seine Körperachsen sind anatomisch korrekt, d.h. gerade ausgerichtet.


trennlinie grau

Atlaslogie hilft, die Körperachsen des Pferdes und damit die

Statik des Bewegungsapparates bestmöglich aus- und aufzurichten.

 trennlinie grau

 

Welche Konsequenzen hat das für das Pferd und für das Reiten?

 

Die "natürliche Schiefe" des Pferdes dauerhaft auflösen

Mit Hilfe der Atlaslogie kann die "natürliche" Schiefe des Pferdes aufgelöst werden. Das Pferd ist dann in der Lage, auf beiden Händen mit der Hinterhand in die Spuren der Vorhand zu treten. Die Hinterhand kann insgesamt freier und beweglicher werden, der Schweif wieder gerade getragen werden. Die Beweglichkeit in den Kopfgelenken und am Hals verbessert sich in vielen Fällen deutlich. Der Rücken des Pferdes schwingt frei.

 

 trennlinie grau

Warum sind die Kopfgelenke so wichtig?

  

Mit der Stellung des Pferdes eine Kettenreaktion im Pferd auslösen

Bei der Stellung des Pferdes spielen die Kopfgelenke zwischen Schädelbasis und Atlas sowie zwischen Atlas und Axis (2. Halswirbel) eine zentrale Rolle. Zwischen der Schädelbasis und dem Atlas befindet sich ein "Kippgelenk", zwischen dem Atlas und dem Axis ein "Drehgelenk". Die Genickstellung passiert im Drehgelenk zwischen dem ersten und zweiten Halswirbel. Sind beide Gelenke frei und im Lot, kann das Pferd leicht mit dem Axis, dem "Dreher", in die Rechts- und Linksstellung wechseln. Viele Pferde klemmen hier, da ihnen die Rotation bzw. das "Umschnappen" der Genickstellung von Natur aus nicht leicht fällt.

 

trennlinie grau

Atlaslogie hilft, eine ausgewogene Position zwischen

Atlas, Axis und Schädelbasis herzustellen.

  trennlinie grau

 

 

 trennlinie grau

Weshalb spielt die Stellung des Pferdes eine so große Rolle?

 

Längsbiegung des Pferdes

 

Über die Stellung des Pferdes wird die Längsbiegung des Pferdes eingeleitet.

Es wird eine Kettenreaktion in der gesamten Wirbelsäule des Pferdes ausgelöst, die sich bis zum Becken fortsetzt. Das Pferd senkt sein Kreuzbein ab, wölbt seinen Rücken auf, tritt mit der Hinterhand vermehrt unter den Sitz des Reiters. Das Pferd füllt dadurch den Sitz des Reiters aus, das Pferd tritt in Resonanz mit dem Reiter und wird empfänglich für die reiterlichen Hilfen.

 

trennlinie grau

Die zentrale Lage des Atlas ist somit die Voraussetzung dafür,

dass das Pferd in die Aufspannung und in eine ausbalancierte Selbsthaltung kommen kann.

  trennlinie grau

 

Ursachen für eine Atlasverschiebung beim Pferd

Häufig ist der Atlas beim Pferd von Geburt an verschoben, wodurch das Pferd seine vermeintlich angeborene "natürliche Schiefe" erhalten hat. Der Bereich um den Atlas wird dann sehr instabil und anfällig für weitere Beeinträchtigungen, vor allem, wenn das Pferd einen Unfall erleidet, stürzt oder hart gegen ein Hindernis läuft. Jede Erschütterung kann dann zu einer weiteren Verschiebung des Atlas und damit des gesamten Körpers  führen, wodurch der Ausbruch zahlreicher Krankheiten und physischer Beschwerden begünstigt wird.

 

 

Weitere Ursachen für eine Atlasverschiebung können sein:

 

  • Trauma, verursacht durch Ausrutscher und Stürze
  • Unfall
  • Festliegen in der Box
  • Unpassender Sattel
  • Unsachgemässer Hufbeschlag (Hufbearbeitung)
  • Schief sitzender Reiter (die Schiefe des Reiters wird auf das Pferd übertragen, s. Atlaslogie für Reiter)
  • Zahnfehlstellungen
  • Bewegungsmangel
  • Transport
  • (Einseitiges) Aufsteigen des Reiters vom Boden
  • Nach einer Vollnarkose
  • Ungünstige oder falsche Bewegung z.B. beim Aufwärmen
  • Psychische Probleme z.B. Stress

 

 trennlinie grau

 

Symptome, die aus einer Atlas-Subluxation resultieren, können beispielsweise sein:

 

  • Klemmen im Genick
  • Kopfdrehung nach links erschwert
  • mangelnde Beweglichkeit im Hals und Kopf
  • Probleme der Halswirbelsäule
  • Rittigkeitsprobleme
  • Probleme mit der Rückenmuskulatur
  • empfindliche Rücken mit Verspannungen
  • Schwierigkeiten, mit der Hinterhand Last aufzunehmen
  • Probleme in der Versammlung oder den Seitengängen
  • Rücken schwingt nicht
  • schiefer Schweif
  • Gangprobleme, ungleiches Gangmaß,
  • Taktfehler, Steifigkeit, verkürzte Tritte, häufiges Stolpern
  • reduzierte Schulterfreiheit
  • Schulterlahmheit
  • Kieferprobleme
  • Probleme mit der Anlehnung
  • Headshaking
  • häufiges Umspringen
  • Sattelzwang
  • Probleme mit der Sattelanpassung
  • Steigen und Bocken
  • Einseitig abgelaufene Hufe, auch auf einer Seite weiterer Huf
  • Husten aufgrund von Blockaden
  • mangelnde Losgelassenheit
  • innere Unruhe
  • Verdauungsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten (Schreckhaftigkeit, Unruhe, Nervosität)
  • Widersetzlichkeit beim Reiten z.B. Hochreißen des Kopfes, Buckeln, Steigen
  • Schwierigkeiten sich vorwärts-abwärts zu dehnen
  • Erkrankungen der Organe
  • Lahmheit

 trennlinie grau

Atlaslogie kann helfen, diese Beschwerden sowohl erfolgreich zu überwinden als auch ganzheitlich und dauerhaft zu heilen.

 trennlinie grau

 

 

trennlinie grau

Atlaslogie ersetzt nicht die Diagnose und Behandlung eines Tierartztes oder Tierheikpraktikers.

Atlaslogie ist eine alternative, ergänzende Methode zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Atlaslogie basiert auf energetischem Heilen, und ist somit eine überaus sanfte Methode,

um die Wirbelsäule ins Lot zu bringen und damit den gesamten Körper wieder bestmöglich

aus- und aufzurichten. Die Arbeit ist nicht manuell, es erfolgen keine Manipulationen

durch den Behandelnden.

 

 

 

Kontakt

Dr. Simone Salzbrenner

 

Körperhaltung und Bewegung
 

Dr. rer. pol. Simone Salzbrenner

Oberer Geisberg 7

96129 Geisfeld (bei Bamberg)

Tel.-Nr.: 09505 - 442 90 66

Mobil:    0178 - 878 2104

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Aktuelles

Cantienica Stilleben Baender

 

BLOG